Petra Behcet

Foto Petra Behcet

ist freiberufliche Trainerin für Kommunikation und Körpersprache, Präsentationen, Teamentwicklung sowie Theaterpädagogin. Sie hat langjährige Erfahrung als Trainerin und Coach in Unternehmen und in Non-Profit Institutionen. Als freie Mitarbeiterin der „Münchner Aktionswerkstatt Gesundheit“ ist sie Projektleiterin, Beraterin und Netzwerkerin mit den Schwerpunkten Gesundheitsförderung in Stadtteilprojekten und Eventmanagement / Öffentlichkeitsarbeit zur Gesundheitsbildung. Sie hat die Weiterbildung "Kommunale Gesundheitsmoderation" selbst absolviert.

www.dialoglive.eu
www.mags-muenchen.de

Bernd Dembach

Foto Bernd Dembach

ist Theologe und Pädagoge und studierte Psychologie und Soziologie. Seine Schwerpunkte liegen in der Suchtprävention und Raucherentwöhnung, im Konfliktmanagement, der Gesundheitsförderung sowie im Konfliktmanagement und der Stressbewältigung. Er hat langjährige Erfahrung im Aufbau von Netzwerken zur Suchtprävention regional und überregional. Dazu zählten auch Mitarbeiterschulungen, Mediatoren- und Multiplikatorenberatung, Projektbegleitung und Evaluation sowie Monitoring.

www.prae-venio.de
www.psycho-praxis-dembach.de

Kontakt

0361 211 58 36

Birgit A. Gmelin

studierte nach langjähriger Tätigkeit als Physio- und osteopathische Therapeutin Health Care Education / Gesundheitspädagogik. Ihr Fachgebiet liegt in der Erwachsenenbildung mit den Schwerpunkten im Bereich der Gesundheitsförderung, Prävention und Rehabilitation, was sie hauptberuflich an der Fachschule für Physiotherapie der IB medizinischen Akademie (IB GiS) unterrichtet. Neben genannten Themen zählen hierzu auch Kommunikationen und Rhetorik. Zu ihrer Festanstellung ist sie seit über 10 Jahren freiberuflich in einem Therapeutikum tätig.

Kontakt:

birgit.gmelin@gmx.de

0151- 548 313 35

0711 – 469 67 918

Birgit Grosch

studierte Sozialpädagogik, absolvierte eine Qualifizierung zur Organisations- und Personalentwicklerin im Qualitätsmanagement, ist zertifizierte Ausbilderin Case Management (DGCC) und Supervisorin (DGSV*). Ihre Fachgebiete sind Erwachsenenbildung, Organisationsentwicklung, Personalentwicklung, Case Management, Beratung mit dem Schwerpunkt lösungsorientierte Beratung und motivierende Gesprächsführung sowie Konfliktmanagement und Netzwerkmanagement.

Ursula Haarhoff

ist Diplom-Oecotrophologin und hauptberuflich bei der Verbraucherzentrale NRWmit dem aktuellen Schwerpunkt Gemeinschaftsverpflegung in Kindertagesstätten tätig. Freiberuflich ist sie Moderatorin und Referentin für die Weiterbildung von Multiplikatoren in der Gemeinschaftsverpflegung. Außerdem konzipert sie Seminare im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung und führt diese durch. Sie hat langjährige Erfahrung in der Schul- und Seniorenverpflegung und initiiert und moderiert Organisationsprozesse in der Kommune für den Bereich der Gemeinschaftsverpflegung.

Kontakt

0171 44 10 275
ursula.haarhoff@gmx.de

Sarah Henschke

ist Gesundheitspädagogin (B.A.) und hat an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg studiert. Derzeit ist sie als regionale Präventionsbeauftragte für das Landratsamt Ortenaukreis tätig und ist für den Aufbau des Präventionsnetzwerkes Ortenaukreises zuständig, das die Förderung der Gesundheit und sozialen Teilhabe von Kindern von 3-10 Jahren und deren Familien zum Ziel hat. Schwerpunkte ihrer Arbeit liegen in der Koordination und Organisation von Netzwerken sowie in der Beratung von verschiedenen Akteuren des Gesundheits-, Jugendhilfe- und Bildungssystems. Nebenberuflich studiert Sarah Henschke an der Evangelischen Hochschule in Freiburg den Masterstudiengang "Sozialmanagement".

Kontakt

Sarah-Henschke@web.de

Dirk Knappmann

Dirk Knappmann

ist seit einigen Jahren bei der Stadt Gladbeck als Sportkoordinator tätig. Sein bürgerschaftliches Engagement bringt er u.a. im organisierten Sport ein. Er verfügt über langjährige Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von Bildungsmaßnahmen im Bereich der Erwachsenenpädagogik sowie in der Entwicklung und Vermittlung von Konzepten für den Bereich „Bildung, Bewegung und Gesundheit“ für Kinder und Jugendliche in einer bewegten und gesunden Stadtgesellschaft. Er hat selbst die Weiterbildung „Kommunale Gesundheitsmoderation“ absolviert.

Kontakt

02043 320 74
01573 880 33 77
d-knappes@unitybox.de

Christiane Kowalski

hat als Krankenkassenbetriebswirtin und studierte Krankenkassenökonomin langjährige Erfahrung auf Vorstandsebene einer Krankenkasse. Sie absolvierte Weiterbildungen als Systemische Beraterin (SG) und als Systemische Organisationsentwicklerin (ISB). Im Fokus ihrer freiberuflichen Tätigkeit steht die Gestaltung strategischer und innovativer Zusammenarbeit im Gesundheitswesen sowie die Gestaltung von sinnstiftenden und neuen Arbeitswelten.
Sie entwickelt das Konzept „Die Krankenkasse der Zukunft“.

www.gkv-consulting.de
www.ck-gesund.de

Kontakt

kontakt@ck-gesund.de

Alexandra Kramm

Alexandra Kramm

studierte Germanistik, Politikwissenschaften und Komparatistik und ist systemische Beraterin. Ihre Schwerpunkte liegen in der Teamentwicklung, Moderation von Gruppenprozessen, dem beruflichen Einzel-Coaching sowie in der Vermittlung von Moderationstechniken, Techniken zur Gesprächsführung und dem Umgang mit Konflikten. Sie war an der Entwicklung der Weiterbildung "Kommunale Gesundheitsmoderation" maßgeblich beteiligt.

www.schulter-blick.de

Kontakt

0170 32 34 206
kramm@schulter-blick.de

Katrin Layh

studierte Gesundheitswissenschaften mit den Studienschwerpunkten Gesundheitsförderung/Prävention und Epidemiologie. Im beruflichen Kontext arbeitete sie im betrieblichen Gesundheitsmanagement und im Gesundheitsmanagement gesetzlicher Krankenkassen. Darüber hinaus wirkte sie an Projekten zur Gesundheitsförderung und zur Stressprävention im schulischen Bereich mit.

Kontakt

 

gesundheitsmanagement@layh-online.de

Charlotte Lazarus

studierte Ökotrophologie sowie Gesundheitsmanagement und Prävention mit den Schwerpunkten Betriebliches Gesundheitsmanagement und Coaching. Im beruflichen Kontext arbeitet sie im Bereich der Kommunalen Gesundheitsförderung eng mit verschiedensten Akteuren zusammen und ist in der Erwachsenenbildung und der Ausbildung von Sozialassistenten aktiv.

www.gesundheitsfoerderung-mv.de

Kontakt

0385 75 89 439
charlotte.lazarus@lvg-mv.de

Jennifer Mages-Torluoglu

studierte nach ihrem Bachelorstudium der Oecotrophologie den Master Public Health Nutrition (M.Sc.) an der Hochschule Fulda. Nach 1,5 Jahren Berufserfahrung als Angestellte im Öffentlichen Dienst beim Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz – (abgeordnet als Sachgebietsleitung „Ernährung & Hauswirtschaft“ am Landwirtschaftsamt Göppingen) arbeitet sie heute als Akademische Mitarbeiterin an der Hochschule Furtwangen. Hier ist sie am Fachbereich Gesundheit, Sicherheit, Gesellschaft im Studiengang Angewandte Gesundheitswissenschaften für alle Themen rund um die Ernährung sowie weitere Gesundheitswissenschaftliche Inhalte zuständig. Sie ist tätig in der Hochschullehre und übernimmt Aufgaben für die Fakultät u.a. als Evaluationsbeauftragte und im Bereich Marketing. Nebenberuflich gibt sie Seminare zur Ernährung, Bewegung und Stressmanagement.

Kontakt

mages.jennifer@t-online.de

Kerstin Magnussen

studierte Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Personalmanagement, Organisation, Finanzen und ist Zertifizierte Projektmanagement-Fachfrau. Ihre Schwerpunkte liegen in der Personal- und Organisationsarbeit, im Projektmanagement (Beratung, Training und Moderation) sowie im Change Management. Außerdem hat sie langjährige Erfahrung in der Beratung und Begleitung von Organisationen im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung, des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) und Betriebliches Gesundheitsmanagements (BGM) im Fokus der Organisations- und Personalentwicklung.

www.kerstin-magnussen.de

Kontakt

04841 93 73 891
0176 55 04 80 20

Petra Marqua

Foto Petra Marqua

ist Dipl.-Sozialpädagogin (FH), im Erstberuf Krankenschwester und mit lokom Freiburg selbstständig als Supervisorin (DGSV zertifiziert) und Systemische Paar-und Familientherapeutin (DGSF). Sie ist langjährig tätig in der Arbeit mit Gesundheitsämtern, u.a. aktuell  in der Konzeption und Durchführung des Pilotprojekts für Gesamtteams (Lehrerkollegium und Ganztagsbetreuung) an Grundschulen zu wertschätzender lösungsorientierter Kommunikation, sowie als Prozessbegleiterin/Moderatorin im Landesprogramm "Gesund aufwachsen und leben in Baden-Württemberg". Ihre Schwerpunkte sind Moderation, Beratung, Netzwerkarbeit, Soziale Arbeit, Gesundheitswesen, vorwiegend im Rahmen von Teamentwicklungen und  Supervision von Gruppenprozessen. Außerdem ist sie in der Zusatzausbildung in systemischer Beratung an der Caritas Fortbildungsakademie sowie an der Katholischen Hochschule in Freiburg als Dozentinin  tätig.

www.lokom.de

Kontakt

0761 796 40 06
p.marqua@lokom.de

Dagmar Starke

Dagmar Starke studierte Diplompädagogik und promovierte zum Thema Stressbewältigung. Sie leitete die Bereiche Gesundheitsförderung, Gesundheitsberichterstattung und Beratungsdienste im Öffentlichen Gesundheitsdienst und war als Referentin für gesundheitspolitische Grundsatzfragen bei der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein tätig, wo sie insbesondere multiprofessionelle und intersektorale Palliativnetzwerke initiierte. Seit 2010 ist Dagmar Starke Referentin für Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung und stellvertretend für die Gesundheitsförderung und Prävention an der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf tätig. Ihre Schwerpunkte liegen neben den Inhalten in der Moderation und dem Netzwerkmanagement.

Judith Veit

Foto Judith Veit

absolvierte eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin und studierte im Anschluss Gesundheitswissenschaften. Beruflich ist sie im Bereich der kommunalen Gesundheitsförderung tätig und steht hierbei unterschiedlichen Akteuren im Land Mecklenburg-Vorpommern mit Rat und Tat zur Seite.

www.gesundheitsfoerderung-mv.de

Kontakt

0385 75 89 439
judith.veit@lvg-mv.de

Susanne Werner

Foto Susanne Werner

hat Gesundheitswissenschaft sowie Soziologie, Politik und Literaturwissenschaft studiert und war lange als Redakteurin einer regionalen Tageszeitung tätig. Heute arbeitet sie als Kommunikationsberaterin und Prozessbegleiterin mit den Schwerpunkten Kommunikation, Gesundheit und Netzwerkmanagement in Berlin. Sie hat langjährige Erfahrung in der Beratung und Begleitung von kommunalen Veränderungsprozessen (z.B. Aufbau von Präventionsketten), arbeitet dabei häufig mit verschiedenen Großgruppenformaten (z.B. World Café, Open Space, Dynamic Facilitation) und gehört dem boscop-Team der nationalen und internationalen Prozessbegleiter an. Sie hat darüber hinaus das Modul 2 der Weiterbildung entwickelt.

www.komm-gesund-netz.de
www.boscop.org

Kontakt

030 85 73 18 93
0170 54 18 204
info@komm-gesund-netz.de

Nach oben

Weiterbildung Kommunale Gesundheitsmoderation

Die Weiterbildung Kommunale Gesundheitsmoderation wurde 2013/14 im Rahmen von IN FORM entwickelt und erprobt. Sie richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus kommunalen Verwaltungen, die für die Gesundheitsförderung in ihrer Kommune zuständig sind und eine ressortübergreifende Strategie entwickeln möchten.

 

© Andreas Gärtner