Netzwerkarbeit für Gesundheitsförderung

Gesundheitsförderung ist ein vielschichtiges Aufgabengebiet, das nicht alleine bewältigt werden kann, denn Gesundheit wird von vielfältigen Faktoren beeinflusst: Dazu gehören das Verhalten des Einzelnen, die physische also auch städtebauliche Umgebung, die sozialen Kontakte, die Arbeitsbedingungen, Umwelteinflüsse, der Zugang zu Bildung und kulturellen Angeboten und vieles mehr. Um Gesundheit effektiv fördern zu können, braucht es daher die Zusammenarbeit unterschiedlicher Fachbereiche und Professionen, Organisationen und Institutionen, deren Zuständigkeiten und Aufgaben die Gesundheit positiv oder auch negativ beeinflussen können. Das Netzwerk bietet die Möglichkeit, diese verschiedenen Bereiche zusammenzubringen und miteinander abgestimmt ein gemeinsames Ziel zu verfolgen: Gesundheit als eine Leitmaxime im eigenen Handeln sowie gemeinsame Aktivitäten zu unternehmen.
Eine professionelle Netzwerkarbeit ist also der Schlüssel zu einer integrierten Gesundheitsförderungsstrategie. Netzwerkmanagement, Netzwerkmoderation, Öffentlichkeitsarbeit und Finanzierung sind dabei zentrale Aufgabengebiete.

Weiterbildung Kommunale Gesundheitsmoderation

Die Weiterbildung Kommunale Gesundheitsmoderation wurde 2013/14 im Rahmen von IN FORM entwickelt und erprobt. Sie richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus kommunalen Verwaltungen, die für die Gesundheitsförderung in ihrer Kommune zuständig sind und eine ressortübergreifende Strategie entwickeln möchten.

 

© Andreas Gärtner